Spiel und Spaß mit Islandpferden

Am 01. April konnten unsere kleineren Reitschülerinnen erfahren, dass es in Homberg tatsächlich noch die letzten Einhörner gibt.

Natascha und Jasmin planten einen Einhorntag, an dem die Kinder zunächst die Pferde putzten, dann auf einen geführten Ausritt gingen, bei dem sie an den Kreuzungen Fragen über Pferde und Einhörner beantworteten mussten, um dann tatsächlich eins der letzten Einhörner im Homberger Wald hinter einem Baum zu finden.

Es gab dank Marions und Toms Backkünsten Einhornteilchen mit viel Einhornglitter (goldig, wie die Lippen der Mädchen nach dem Essen glitzerten) und Einhornkuchen aber auch rosa Muffins und Kakao, wovon die Kinder nach der Suche kaum etwas übrig ließen.

Vielen Dank an Natascha und Jasmin für die Organisation und die Idee und an Tom und Marion für den leckeren Kuchen!

Ohne Euch ginge es nicht!

 

Kommentare sind deaktiviert.