Strandritte und -gänge

Wirklich schön ist es am Strand zu reiten, in der Nebensaison, bei gutem Wetter und wenig sonstigen Gästen

Da Timo immer so schöne Fotos macht, und er wohl im Grunde ganz gerne mal reitet aber eher selten dazu kommt, wollte ich ihm schon wie letztes Jahr die Freude machen und ein Stück am Strand mit ihm reiten.

Drift war dazu in diesem Jahr nicht aufgelegt, aber Ljomi fand die Idee ganz cool und so konnten wir zweimal schön reiten gehen.

Ich bin so stolz auf Ljomi, dass er sich so gut auf Timo eingelassen hat!

Tölt, bisschen Trab, mal ein kurzer Galopp, wenn der Reiter so getrieben hat, wie es bei Aeringi schon mal nötig sein kann, aber alles kontrolliert und Sonntag konnte Carina noch mitkommen, die den Funi von Katha zur Verfügung gestellt bekam.

Funktionierte auch bestens!

Die zwei waren fast nicht mehr zu bremsen, nachdem Carina das Tölten raus hatte!

Morgens dann den Strand für sich fast alleine zu haben, vielleicht den ein oder anderen Hundebesitzer zu treffen, oder die Möwen und zum ersten Mal auch eine Robbe, dass ist die Krönung des Urlaubs!

Und das Beste: Ronja hat es genossen!

Darüber habe ich mich richtig gefreut

  

Kommentare sind deaktiviert.