Reitlehre III

Galopp

Der Galopp ist eine schwungvolle Gangart im Dreitakt

Man unterscheidet Linksgalopp und Rechtsgalopp. Den Unterschied erkennt man am besten an den Vorderbeinen: greift das linke Vorderbein höher und weiter vor, ist es bei der richtigen Fußfolge LINKSGALOPP, greift das rechte Vorderbein höher und weiter aus, ist es RECHTSGALOPP.

Fussfolge im LInksgalopp: hinten rechts, hinten links gemeinsam mit vorne rechts, vorne links, dann Sprungphase und es beginnt von vorne.

Im Rechtsgalopp beginnt das linke Hinterbein, es folgt die Diagonale hinten rechts/vorne links, dann vorne rechts und Sprungphase.

Isländer mit viel Tölt oder Pass haben manchmal einen nicht so guten Galopp. Entweder ist er recht schnell, oder zum Pass verschoben oder aber auch Kreuzgalopp. Hierbei galoppiert das Pferd vorne z.B. wie im Linksgalopp und hinten wie im Rechtsgalopp. Dies ist nicht gut für den Reiter zu sitzen!

Fussfolge Kreuzgalopp: (Linksgalopp) hinten links, hinten rechts und vorne rechts gleichzeitig (Laterale), vorne links und Sprungphase.

Galopp kann schnell sollte aber auch langsam geritten werden.

Sitzformen:

  • Aussitzen (in der Bahn, ebene Stecken im Gelände)
  • Entlastungssitz (Anfänger, in der Bahn, im Gelände, auch schneller...)
  • Leichter Sitz (Steigbügel kürzen, im Gelände, auf Fuchsjagden, schneller Galopp...)

Kommentare sind deaktiviert.