Reitlehre

GANGARTEN

Die Islandpferde sind in der Lage, zwei zusätzliche Gangarten zu gehen

Die Grundgangarten: Schritt, Trab und Galopp

Die zusätzlichen Gangarten: Tölt und Rennpass

Die Qualität der Gänge wird auf speziellen Islandpferdeturnieren gewertet. hier gibt es verschiedene Töltprüfungen mit und ohne Zügel, Viergangprüfungen und Fünfgangprüfungen.

Die Königsdisziplin für viele Islandpferdereiter ist der Rennpass, der ebenfalls in verschiedenen Turnierprüfungen bewertet wird bzw. werden in dieser Gangart auch Rennen (150 und 250 m) ausgetragen.

Es gibt auf den Turnieren aber auch Dressurprüfungen für Islandpferde oder Geschicklichkeit und noch einiges mehr.

SCHRITT: ist eine schreitende Gangart im Viertakt. Die Hufe fußen hintereinander in der Reihenfolge hinten links, vorne links, hinten recht, vorne recht. Dann beginnt es wieder von vorne. Es sind immer abwechselnd drei oder zwei Hufe am Boden.

Ein guter Schritt ist gleichmäßig und weit ausschreitend, fleißig, die Hinterhufe treten über die Spur der Vorderhuf (Übertreten), das Pferd ist locker, der Hals hebt und senkt sich im Takt, das Pferd nickt sozusagen.

Schritt reitet man zum Warmreiten, zum Abkühlen und Erholen nach der Arbeit oder bei einigen Lektionen, im Gelände immer wenn es unübersichtlich ist, einem Menschen oder Maschinen entgegen kommen, immer auf dem Heimweg, auf Wanderritten, in unwegsamen Gelände, steil bergab oder auch bergan usw.

Guten Schritt zu reiten ist gar nicht so einfach!

Man sitzt elastisch im Sattel, lässt sich von der Rückenbewegung des Pferdes mitnehmen, so dass die Sitzknochen eine schräge Acht beschreiben, dadurch pendeln die Beine des Reiters etwas an die Seiten des Pferdes. Abwechselnd links und rechts, so wie das Pferd mit den Hinterbeinen vortritt. Diese Bewegung wird für das Treiben im Schritt unterstützt. Der Körper des Reiters darf allerdings nicht in eine Pendelbewegung geraten, sonst wackeln die Schultern mit und die Zügelverbindung ist nicht unabhängig. Hat man den Zügel aufgenommen, sollte das Handgelenk und der Ellebogen das Nicken des Pferdehalses mitfedern!


Fussfolge im Schritt

Kommentare sind deaktiviert.