Es ist immer noch surreal: Sie ist nicht mehr da!

War sie doch ein kleiner Stern an meinem Himmel... Irgendwie, warum auch immer was Besonderes!

Ich kam dazu, als sie gerade das Licht der Welt erblickt hat, noch nass und von ihrer liebevollen Mutter umsorgt, bis sie bald aufstehen konnte.

Sie war mutig, freundlich nie aufdringlich. Im Sommer war sie beim Hengst. Auch hier fiel sie nur positiv auf, trotz ihres jungen Alters. Sie war tragend. Ich habe mich sehr auf das Fohlen gefreut.

Nun mussten wir sie gehen lassen.

Ein doofer Unfall, ein gebrochenes Bein.

Gut, dass niemand sonst zu Schaden gekommen ist! Gut, dass es Pferdemenschen gibt, die für ein fremdes Pferd das tun, was sie auch für ihr eigenes tun würden! Ich bin so dankbar in der ganzen Trauer!

Machs gut kleine Dögg! Du warst bis zum Schluss eine ganz Große!

Kommentare sind deaktiviert.